• Motivationshelfer.de - Hier findest Du Deine Motivation!

Motivation steigern | Bilder, Sprüche, Tipps & Videos

Was findest Du hier zum Thema Motivation?

Auf dieser Seite findest Du viele nützliche Tipps, wie Du Deine Motivation steigern kannst. Darüber hinaus gibt es hier auf Motivationshelfer.de sensationelle Motivationsbilder, legendäre Sprüche und Zitate von bekannten Persönlichkeiten sowie herausragende Motivationsvideos, die man gesehen haben muss. Wir erklären Dir, was Motivation eigentlich ist und zeigen Dir anhand von Beispielen, wie die richtige Motivation Dein Leben (privat und geschäftlich) positiv beeinflussen kann.

Was ist eigentlich Motivation? (Definition)

Das Wort Motivation stammt von dem lateinischen Verb movere (bewegen oder antreiben). Es definiert alle Beweggründe (Motive), die zu einer Handlungsbereitschaft führen. Die Motivation ist ein Zustand, der sich auf unser Verhalten auswirken kann, sowohl positiv als auch negativ.

Was ist eigentlich Motivation? (Definition)

Welche Arten der Motivation gibt es?

Die Motivation wird normalerweise in zwei Kategorien unterteilt: Die extrinsische Motivation und die intrinsische Motivation.

Extrinsische Motivation

Bei der extrinsischen Motivation steht der Wunsch im Vordergrund, bestimmte Leistungen zu erbringen, weil man sich davon einen Vorteil verspricht oder Nachteile vermeiden möchte. Der Ursprung der Motive ist in diesem Fall externer Natur, man handelt aufgrund gewisser Rahmenbedingungen.

Beispiele für extrinsische Motivation: Ein Fußballer spielt Fußball, damit er Geld verdient. Ein Verkäufer bewirbt nur die Dinge, die die meiste Provision geben, damit er befördert wird. Ein Reise-Blogger befasst sich mit dem Thema Mode, weil ihm eine Modefirma einen Vertrag angeboten hat.

Intrinsische Motivation

Die intrinsische Motivation bezeichnet das Bestreben, etwas um seiner selbst willen zu tun. Weil es einen interessiert, Freude bereitet oder beispielsweise eine Herausforderung darstellt. Die Motivation kommt also von innen und ist völlig freiwillig, ohne externen Einfluss. Es sind meist die Dinge, die man gerne tut, bei denen Zeit keine Rolle spielt und wo selbige im Flug vergeht, beispielsweise beim Verfolgen von Hobbys oder Interessen.

Beispiele für intrinsische Motivation: Ein Fußballer spielt Fußball, weil es ihm Freude bereitet. Ein Bergsteiger erklimmt einen Berg, weil es eine persönliche Herausforderung für ihn darstellt. Ein Reise-Blogger befasst sich mit dem Thema Mode, weil es ihn interessiert.

Die Motivation im Alltag

Die Motivation im Alltag

Motivation ist allgegenwärtig, egal ob sie einen extrinsischen oder intrinsischen Ursprung hat, sie begleitet uns schon beim Aufstehen. Sie treibt uns an, morgens zur Schule oder zur Arbeit zu gehen, zu lernen oder zu arbeiten. Die Motivation gibt uns Antrieb, damit wir unsere Aufgaben erledigen und dafür eine Belohnung erhalten. Egal was wir machen, sie ist ein Hauptbestandteil unseres Lebens und beeinflusst unser Handeln maßgeblich. Die Motivation lässt Emotionen entstehen, bringt unser Gehirn auf Trab und wird auch in der Psychologie immer wieder aufgegriffen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene fällen täglich etliche Entscheidungen aufgrund verschiedener Motive.

Wie wichtig ist Motivation?

Die Motivation gehört zu den wichtigsten Faktoren, die unser Leben beeinflussen können. Mit der richtigen Motivation erreichen wir Dinge, die zuvor undenkbar schienen. Sie hilft uns im Alltag sowie in Extremsituationen und gibt uns ständig einen weiteren Energieschub. Sie bringt Bewegung in unser Leben, sorgt für Veränderung und lässt uns unsere Ziele erreichen. Die richtige Motivation ist deshalb so wichtig, weil sie uns zur Hochleistung bringt. Sie spornt uns an, gibt uns Kraft und lässt uns durchhalten – auch in schwierigen Zeiten.

Wie wichtig ist Motivation?
Wie kann die richtige Motivation mein Leben verbessern?

Wie kann die richtige Motivation mein Leben verbessern?

Die richtige Motivation kann in vielerlei Hinsicht unser Leben verbessern. Das können kleine Veränderungen sein, die uns das Leben vereinfachen oder große, die unsere Zukunft prägen. Sie kann uns im privaten und geschäftlichen Bereich eine enorme Hilfe sein. Hier ein paar Beispiele, wie die richtige Motivation Dein Leben positiv beeinflussen kann:

  • Du machst mehr Sport

Die Folgen sind, dass Du Dich besser fühlst, Du Deinem Idealgewicht näher kommst und Dein Selbstvertrauen gestärkt wird. Du wirst von Deiner Umwelt positiver wahrgenommen und bekommst eine gesündere Ausstrahlung. Darüber hinaus steigt Deine Lebenserwartung.

  • Du bildest Dich weiter

Du kaufst Dir ein Buch und lernst etwas Neues, was Dich in Deinem Beruf besser macht oder Deinen Alltag vereinfacht. Du machst eine Fortbildung und erhältst Wissen, was Deine Attraktivität für andere Unternehmen steigert oder beispielsweise zu Deiner Selbstständigkeit führt.

  • Du gibst nicht auf

Du gibst nicht auf, auch wenn es Dir gesundheitlich nicht gut geht, Du aktuell keine Perspektiven siehst oder Dir im Moment einfach alles zu viel ist. Du machst so lange weiter, bis Du über den Berg bist und wieder die Sonne am Horizont aufgehen siehst.

  • Du findest einen Partner

Du gehst raus und lernst neue Menschen kennen, meldest Dich bei einer Partnerbörse an oder gehst einfach auf die Person zu, die Dich schon lange interessiert. Du stellst fest, dass ein Leben zu zweit viel mehr Freude bereitet und findest den Partner fürs Leben.

  • Du setzt Deine Ideen um

Du setzt endlich die eine Idee um, die Dich schon seit langer Zeit beschäftigt. Du musst Dich nun nicht mehr Fragen was gewesen wäre, wenn Du das damals getan hättest, weil Du es getan hast! Du bleibst an der Sache dran und wirst damit erfolgreich.

  • Du wechselst endlich Deinen Job

Du wechselst nach etlichen Jahren Deinen Job und merkst, dass es noch eine andere Welt dort draußen gibt. Du hast jetzt neue Herausforderungen, die Dir Spaß machen, angenehmere Arbeitszeiten und verdienst vielleicht sogar etwas mehr Geld.

  • Du kümmerst Dich um Deine Finanzen

Du setzt Dich hin, lässt die Kontoauszüge heraus und gehst jede einzelne Position durch. Du stellst fest, dass viele Ausgaben einfach unnötig sind und streichst diese. Du verwendest das eingesparte Geld für einen schönen Urlaub, sparst es oder nutzt es, um Deine Träume zu verwirklichen.

  • Du beendest negative Gewohnheiten

Du ziehst es jetzt richtig durch. Du beendest Deinen erhöhten Alkoholkonsum, hörst mit dem Rauchen auf oder lässt das regelmäßige Zocken an den Glücksspielautomaten. Du nutzt nun Deine Zeit sinnvoller und investierst das Geld in Deine Bildung.

10 Tipps und Tricks, wie Du Deine Motivation steigern kannst

1. Biografien

Biografien sind ein wirklich guter Motivations-Lieferant. Man erfährt viel über den Werdegang einer bereits erfolgreichen Person und wird gleichzeitig inspiriert. Das schöne ist, dass nicht nur die Höhen, sondern auch die Tiefen dargestellt werden, was die beschriebene Person automatisch sympathischer macht, da man feststellt, dass es auch nur Menschen sind. Besonders interessant sind meist die Anfangsjahre, die erläutert werden. Man erfährt viel über die Probleme und den meist langen und anstrengenden Weg zum Ruhm. Schlussendlich merkt man, dass auch andere nur mit Wasser kochen, dass Erfolg seine Zeit braucht und dass Rückschläge völlig normal sind. Das macht Biografien so motivierend und lässt die eigene Motivation steigen.

2. Bücher

„Erfolgreiche Leute haben kleine Fernseher und volle Bücherregale, Erfolglose haben große Fernseher und leere Bücherregale.“ Dieser Spruch von Zig Ziglar, einem amerikanischen Motivationscoach, trifft es ziemlich genau. Viele erfolgreiche Menschen sagen, dass ihr Bücherregal zu ihren wichtigsten materiellen Dingen in ihrem Leben gehört. Bücher sind eine sehr gute Quelle für Informationen und Motivation. Man bekommt geballtes Wissen von Experten, die vielleicht schon 20, 30 oder 40 Jahre Erfahrung in einem Segment vorweisen können für gerade einmal 10 oder 20 Euro, gebraucht sogar schon für unter 5. Ein sehr empfehlenswertes Motivationsbuch ist „Thinking Big“ von Brian Tracey. Es ist kurz, knackig, brutal ehrlich und unheimlich motivierend. Es wurde von einem der bekanntesten Motivationscoaches der Welt geschrieben – Brian Tracy.

3. Gleichgesinnte

Treffe Dich mit Gleichgesinnten, die das gleiche Ziel vor Augen haben. Du möchtest regelmäßig Sport machen, kannst Dich aber nur sehr schwer aufraffen Dich zu bewegen? Dann halte Ausschau nach Mitstreitern, die die gleichen Ziele verfolgen. Egal ob Du abnehmen möchtest, Dir eine neue Fremdsprache aneignen willst oder die Selbstständigkeit Dein Ziel ist, gemeinsam geht es einfacher, schneller und macht in der Regel auch mehr Spaß. Schaue einfach mal in deinem Freundes- und Bekanntenkreis nach, ob es jemanden gibt, der die gleichen Ziele wie Du verfolgt und treffe Dich mit ihm auf einen Kaffee. Oft ergeben sich daraus hervorragende Partnerschaften.

4. Kurse

Besuche einen Motivationskurs oder nimm an einem Onlineseminar teil. Mittlerweile gibt es zahlreiche Kurse oder Seminare, die offline und online stattfinden. Der aktuelle Trend geht ganz klar in die Richtung von Onlineseminare, da man sehr einfach und ortsunabhängig teilnehmen kann. Einige Kurse, die nicht live stattfinden, sondern aufgenommen wurden sind sogar 24 Stunden am Tag verfügbar, was einen noch flexibleren Zugang ermöglicht. Das Thema Motivation ist auch Bestandteil mehrerer Kurse, die von Fernuniversitäten angeboten werden. Egal ob man einen Fernlehrkurs zum Fitnesscoach, ein Training zur Führung von Mitarbeitern oder Management Know how besucht,  die Motivation taucht immer im Lehrplan auf. Man sieht hier ganz klar, wie wichtig das Thema Motivation ist.

5. Mentor

Suche Dir einen Mentor, der Dich auf Deinem Weg begleitet und Dich unterstützt. Ein Mentor steht normalerweise schon dort, wo Du hin möchtest. Er hat bereits sehr viel Erfahrung gesammelt (sowohl gute wie auch schlechte) und weiß ganz genau, worauf es ankommt. Er kann immer dann Motivation liefern, wenn man denkt, dass es nicht mehr weiter geht oder der Weg sehr schwierig bis unmöglich erscheint. Der große Erfahrungsschatz macht einen Mentor unbezahlbar. Aufgrund seiner Routine sieht er die Dinge meist etwas entspannter, da er selbst schon zahlreiche Situationen erlebt hat, die gleich oder ähnlich waren. Somit ist er auch ein idealer Ruhepol.

6. Motivationsbilder

Motivationsbilder sind eine praktische Sache. Du kannst sie als Hintergrundbild für Deinen Computer, Tablet oder Handy verwenden und hast sie somit immer dabei. Du schaltest beispielsweise Deinen Rechner an und wirst direkt motiviert. Ein schönes Bild mit einem coolen Spruch – und der Tag fängt direkt ein Stückchen positiver an. Du bekommst die Motivation direkt auf dem Silbertablett serviert. Es muss aber nicht immer digital sein, es gibt auch tolle Motivationsbilder auf T-Shirts, Postern, Tassen, Schreibtischunterlagen oder Postkarten. Gerade Postkarten sind super, sie kosten meist nur einen Euro und sind schnell auf dem Schreibtisch oder an der Wand platziert. Ideal für Zuhause, unterwegs oder bei der Arbeit. Unter der Rubrik „Motivationsbilder“ findest Du über 100 kostenfreie Motivationsbilder zum Herunterladen.

7. Musik

Musik gehört zu den besten Motivatoren überhaupt. Gerade im sportlichen Bereich ist motivierende Musik kaum wegzudenken. Egal ob man gerade im Fitness-Studio trainiert, im Wald joggt oder Zuhause Zumba übt – Musik gehört einfach dazu. Gerade letzteres ist ohne Musik undenkbar. Sie gibt den Ton an, sorgt für den richtigen Takt und ermöglicht die letzten Energiereserven zu mobilisieren, sie sorgt für die Extrameile, die den Unterschied macht zwischen normal und außergewöhnlich. Aber auch beim Lernen, Nachdenken und bei der Suche nach Inspiration ist motivierende Musik nichts Ungewöhnliches, sie gibt uns Kraft und lässt uns immer weitermachen. Im Bereich „Motivationsvideos“ gibt es einige tolle Lieder zum Anhören, die auch Deine Motivation steigern werden. Es ist Zeit für Optimisten. 🙂

8. Sprüche & Zitate

Die meist aus nur ein oder zwei Sätzen bestehenden Texte sind eine gute Quelle für neue Energie. Es sind kurze, einprägsame Sprüche oder Zitate, die teilweise schon mehrere hundert Jahre alt sind, aber nichts von ihrer Aussagekraft verloren haben. „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“ von Bertolt Brecht oder „Wenn du es träumen kannst, kannst du es auch tun.“ von Walt Disney sind Zitate, die sicherlich jeder schon einmal gehört hat. Oft steckt in den „kleinen“ Sätzen so viel Wahrheit und Tiefgang, dass man sich fragt, wo dieser Spruch oder das Zitat seinen Ursprung hat. In den meisten Fällen resultieren diese wahrscheinlich aus besonderen Erfahrungen, die der Person widerfahren sind. Albert Einstein, Henry Ford, John F. Kennedy, Konrad Adenauer, Winston Churchill oder Johann Wolfgang von Goethe sind nur ein kurzer Auszug von bekannten Persönlichkeiten, die herausragende Sprüche und Zitate hervorgebracht haben. Viele weitere findest Du unter dem Reiter „Motivationssprüche“.

9. Filme oder Videos

Es geht nichts über einen guten Film oder ein Video auf YouTube, um die Motivation anzukurbeln. Filme wie „Blind Side“ oder „Das Streben nach Glück“ sind gute Beispiele, wie man die Motivation steigern kann.  Aber auch YouTube ist eine sensationelle Anlaufstelle, wenn man gerade mal durchhängt. Es gibt zahlreiche Kanäle, die sich ausschließlich auf das Thema Motivation fokussiert haben. Oft sind das Zusammenschnitte von berühmten Reden, Filmausschnitten oder Interviews, in Englisch oder Deutsch. In der Rubrik „Motivationsvideos“ haben wir die besten Videos sowie Film-Trailer zusammengestellt. Du findest dort mehrere Stunden Videomaterial. Egal ob Steve Jobs, Steven Spielberg, Oprah Winfrey, Denzel Washington, J.K Rowling, Bill Gates oder Warren Buffett, hier sind zahlreiche bekannte Persönlichkeiten vertreten, die Deine Motivation steigern.

10. Ziele

Der vielleicht beste Tipp, wie man die eigene Motivation steigern kann, ist, dass man sich ganz genaue Ziele setzt. Diese Ziele sollten so konkret wie möglich sein. Beispielsweise: „Ich nehme in den nächsten  drei Monaten 5 Kilo ab“, „Ich steigere meine Einnahmen um 20 % in den nächsten 12 Monaten“ oder „Ich lerne das nächste halbe Jahr jeden Abend eine Stunde, damit ich mein Fernstudium schaffe.“ Erst Ziele geben unserem Dasein einen Sinn. Arnold Schwarzenegger hat mal gesagt: „I believe that you can have the best airplane or ship in the world; but if the captain or the pilot doesn’t know where to go, this ship or this plane will just drift around and eventually the plane will crash; the ship will run out of fuel and get stuck somewhere in the ocean“. Und genauso ist es, ohne Ziele vegetieren wir einfach nur vor uns hin. Wenn man weiß, wo die Reise hingehen soll, kommt die Motivation von ganz alleine. Du kannst auch gerne Zwischenziele definieren, bei denen Du Dich beispielsweise selbst belohnst, nachdem Du ein Etappenziel erreicht hast.

Steigere jetzt Deine Motivation!

10 Tipps und Tricks, wie Du Deine Motivation steigern kannst