• 10 gute Gründe, warum Du Dich unbedingt weiterbilden solltest!

10 gute Gründe, warum Du Dich unbedingt weiterbilden solltest

1. Du entscheidest über Deine Zukunft

Wir geben die Schuld gerne den „äußeren“ Umständen, warum unser Leben nicht so positiv verläuft wie wir es uns erhoffen. Wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, dann liegt es ausschließlich an uns, unsere Zukunft zu gestalten. Übernehme Verantwortung für Dein Leben! Und zwar schon heute, nicht erst ab morgen!

2. Die Mehrheit* der Deutschen bildet sich weiter

Schaut man sich den aktuellsten Trendbericht „Weiterbildungsverhalten in Deutschland“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung an, so stellt man fest, dass 51% der 18 – 64-Jährigen* an Weiterbildungen teilnehmen. Es ist somit nichts Ungewöhnliches, seine Kompetenzen zu erweitern – im Gegenteil, die Mehrheit der oben genannten Altersgruppe bildet sich weiter.

3. Gebildete Menschen verdienen mehr

Laut dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) erhöht sich der Lohn durch die berufliche Weiterbildung im Schnitt um bis zu 15%. Durch Weiterbildungs-Maßnahmen macht man sich als Arbeitnehmer attraktiver und erhöht gleichzeitig die Aufstiegschancen im Unternehmen. Der Arbeitgeber erhält dadurch zusätzliche Wettbewerbsvorteile und bessere Zukunftsperspektiven. Aber auch Selbstständige profitieren von zusätzlichem Wissen, da sie sich leichter von ihrer Konkurrenz abheben können.

4. Es gibt kein zu jung oder zu alt

Die oben genannte Trendstudie offenbart auch, dass das Alter keine Rolle spielt. Im Jahr 2014 war die Beteiligung an einer Weiterbildung wie folgt:

  • 50% der 18 – 24-Jährigen
  • 58% der 25 – 34-Jährigen
  • 53% der 35 – 44-Jährigen
  • 53% der 45 – 54-Jährigen
  • 39% der 55 – 64-Jährigen

5. Es ist nie zu spät für Deine Träume

Die erste Berufswahl resultiert meist aus mangelnder Lebenserfahrung. Nicht immer ist die erste Wahl auch die richtige. Manchmal verändern sich auch die Rahmenbedingungen aufgrund von verschiedenen Entwicklungen, sodass ein zu anfangs guter Job mit der Zeit unangenehm wird. Viele nutzen die Weiterbildung auch zum Verwirklichen ihrer Träume und suchen gezielt Fortbildungen heraus, die sich mit ihren Interessen wie beispielsweise Hobbys decken. Oft steigt dadurch auch die Lebensqualität, da man einen Job ausübt, der einem Freude bereitet.

6. Geht auch flexibel von Zuhause

Viele Menschen haben noch die klassische Schulbank im Hinterkopf, wenn es um das Thema Weiterbildung geht. Dabei war es noch nie so einfach sich weiterzubilden. Heute ist die nächste Weiterbildung nur 2 Klicks entfernt, die Fernuniversitäten machen es möglich. Gelernt wird bequem von Zuhause aus zu Zeiten, die man flexibel seinem Lebensstil anpassen kann und das je nach Weiterbildung sogar staatlich anerkannt.

7. Wer rastet, der rostet

Das Leben steht für Bewegung, man kann es sehr gut mit sportlicher Aktivität vergleichen. Wer sich bewegt bleibt fit und vital – sowohl körperlich als auch geistig. So ist es auch mit der Bildung, man lernt nie aus, alles befindet sich in stetigem Wandel und man sollte immer aktiv bleiben, damit man nicht „einrostet“.

8. Steuerlich absetzbar

Fortbildungsmaßnahmen können in der Regel in unbegrenzter Höhe als Werbungskosten angegeben werden. Das Finanzamt zeigt sich bei dem Thema Weiterbildung sehr kulant. Natürlich müssen auch hier gewisse Rahmenbedingungen stimmen, damit die Kosten anerkannt werden. Hier ein paar Beispiele: Weiterbildungen im ausgeübten Beruf, Umschulungen, Aufbau- bzw. Zweitstudium, zweite oder weitere Ausbildung nach abgeschlossener erster Berufsausbildung, Studium nach abgeschlossener Berufsausbildung, z.B. Lehre.

9. Förderungen vom Staat

Ende 2008 führte die Bundesregierung die Bildungsprämie ein. Das ist ein Programm, welches Erwerbstätige mit wenig Einkommen bei ihrer berufsbezogenen Weiterbildung unterstützen soll. Der Gutscheinwert beträgt maximal 500 Euro. Er ist an verschiedene Bedingungen geknüpft. Ob Du Dich dafür qualifizieren kannst, siehst Du hier beim Vorab-Check.

10. Vergünstigungen

Manche Universitäten bieten Nachlässe und Vergünstigungen für bestimmte Personenkreise an. Darunter können je nach Anbieter folgende Personen fallen: Arbeitslose, Schüler, Studenten, Bundeswehrangehörige, Rentner und Schwerbehinderte.

Nicht warten! Gleich loslegen und die persönliche Zukunft in die eigene Hand nehmen!

Bundesministerium für Bildung und Forschung – Telefonische Beratung

Bundesministerium für Bildung und Forschung – Infos zur Bildungsprämie

ILS Fernschule – Kostenlose Studienübersicht 2017 anfordern